Counter

Jahreslosung 2017


Gott spricht:
„Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch.“

(Hesekiel 36,26)


Die deutschsprachigen Kirchen Europas haben das Jahr 2017, in dem an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren erinnert wird, unter ein Wort aus dem Alten Testament gestellt. Die Jahreslosung stammt aus dem Buch des Propheten Hesekiel. 
Diese Worte sind ein Geschenk, eine Hoffnung, ein Neuanfang! Gott beschenkt uns.

Das ist Gottes Geschichte mit uns: In Jesus ist er uns Menschen ein Mensch geworden. Jesus - in Bethlehem geboren, aufgewachsen in Nazareth. ER kam er zu uns und lehrte uns, was es bedeutet, mit dem Herzen zu leben und zu lieben, und was es heißt, vom Geist Gottes bestimmt zu sein:
Gottes Herz, das Herz Jesu: voller Liebe zu uns Menschen. Ohne Ausnahme.
Gottes Geist ist ein Geist der Liebe. Ein Geist der Freude, des Friedens, der Gerechtigkeit und der Wahrheit.

Gott beschenkt uns:
Er sagt: Ich schenke euch ein neues Herz. Ja, es ist uns in Jesus Christus schon geschenkt worden! Gott sagt: „Ich lege einen neuen Geist in euch.“ Der neue Geist, der Geist von Gott, er will unsere Gedanken leiten.
Er schenkt neue Einsichten und Aussichten, das bedeutet nicht mehr und nicht weniger als: mein Leben wird neu.
Es ist durch Gottes Liebe und seinen Geist neu geworden! Welch ein Geschenk!
Wir sind dazu berufen, in Gottes Nähe zu leben.
Es kommt noch besser: Durch seinen Geist lebt Gott in uns. Wir tragen alles in uns, um Menschen zu sein, wie Gott sie gedacht hat.

Und so beschenkt, so erfüllt und gesegnet, sendet Gott uns auf den Weg durch das Jahr 2017.

Und Gott verspricht uns an jedem Tag neu:
“Ich schenke euch ein neues Herz, und lege einen neuen Geist in euch“.

Was müssen wir tun? Danke sagen und das Geschenk annehmen.

Wenn Sie, Du und ich uns so von Gott beschenken lassen, dann erleben wir im Jahr 2017 Tag für Tag, dass es gesegnet ist.
Diesen Herzens- und Geistes-Segen wünsche ich uns allen!

Wiltrud Stanszus

 
 

Jahreslosung 2018

Gott spricht: „Ich will dem Durstigen
geben von der Quelle des
lebendigen Wassers umsonst.“

Offenbarung 21,6

Wunderwasser?

In dem Wort, das uns im Jahr 2018 begleiten wird, verspricht Gott uns tatsächlich etwas Wunder-bares: Lebendiges Wasser aus der Quelle. Der Seher Johannes hat in der Offenbarung, dem letzten Buch der Bibel, aufgeschrieben, was er gesehen und was Gott zugesagt hat. In einer einzigartigen Aktion ließ Gott ihn einen Blick in die Zukunft tun und ermöglichte ihm, den Himmel zu schauen. Der Vers, aus dem die Jahreslosung stammt, beginnt damit, dass Gott sagt: Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende.
Und dann folgt das wunderbare Versprechen: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Umsonst bedeutet hier nicht vergeblich, sondern gratis, kostenlos, geschenkt. Jeder weiß, was Durst ist. Und beim Wasser geht’s ums Elementare, um das, worauf ich auf keinen Fall verzichten kann. Auf viele Genüsse kann ich zur Not verzichten. Selbst eine Zeit lang auf das tägliche Brot.
Doch selbst ein Hungerkünstler muss trinken, Durstkünstler gibt es nicht. Unser Körper braucht Flüssigkeit. Durst zu haben und nichts zu Trinken zu bekommen, das rüttelt an der Existenz unseres Lebens. Das kann zur Qual werden. Solch ein Zustand ist schon rein körperlich nicht auszuhalten. Klares, frisches, kühles Wasser, direkt aus der Quelle ist hier die beste Hilfe. Als Menschen kennen wir auch noch einen anderen Durst. Der hat nichts mit Wasser oder Getränken zu tun. Dieser Durst kann aber genauso quälend sein. Es ist der Durst, das brennende Verlangen nach Leben. Und dieses Verlangen ist auch erst mal ganz elementar: Wer krank ist, will wieder gesund werden. Wer einsam ist, sehnt sich nach Begegnung mit einem anderen Menschen.
Der Schuldige sehnt sich nach Vergebung. Wer traurig ist, braucht jemanden, der ihm zuhört oder ihn aufmuntert. Dieser Durst nach Hilfe und Trost, nach Glück und Erfüllung ist allgegenwärtig. Er ruft nach Menschen. Und er ruft nach Gott. Dein und mein Durst führt uns zur Quelle. Und Gott sagt uns: Sei durstig! Bleibe durstig!
Lass noch nicht alles fertig und gelöscht und gestillt sein. Lebendiges Wasser aus der Quelle habe ich dir versprochen. Keine abgestandene Brühe. Nicht irgendein Ersatzprodukt. Das, was du brauchst um deinen Durst zu löschen, schenke ich dir. Du bekommst es umsonst! Zu dieser Quelle sind wir in der Kirche und hier in unserer Gemeinde immer wieder unterwegs. Das werden wir auch 2018 sein.
Manches Mal in dürren Zeiten, mit trockener Kehle. Wie gut, wenn wir uns dann daran erinnern, dass wir von Gott eingeladen sind, aus der lebendigen Quelle zu schöpfen. Sowohl gemeinsam als auch jede/r persönlich. Und dann geschieht das Wunder: Plötzlich spüre ich wieder Frische und Lebendigkeit. Zum Beispiel, wenn mich ein Wort aus der Bibel erreicht. Ein Händedruck mir Mut macht. Es geht mir zu Herzen, wenn ich erfahre, dass jemand für mich betet, es tut meiner Seele gut, wenn sich ein Mensch für mich Zeit nimmt und mir zuhört.
Ja, so wirkt Gottes Wunderwasser! Gott braucht und gebraucht auch uns als Durstlöscher. Wir sind keine Endverbraucher von Gottes Gaben, sondern wir sind dazu berufen, den Durstigen den Weg zur Quelle zu zeigen, denn überall, wo das Wasser hinkommt, entsteht Leben. Gottes Versprechen gilt: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Das Jahr 2018 steht unter dieser wunder-baren Verheißung. Das lebendige Wasser fließt in unsere Welt und verändert sie. Darauf zu vertrauen, das macht mich zuversichtlich – es lässt mich hoffen – auch für diese, unsere Welt! Erfrischende Erlebnisse und Erfahrungen wünsche ich Ihnen, Euch und uns allen an jedem Tag, auch im Jahr 2018!
Bleiben Sie, bleibt Ihr, behütet und gesegnet wunderbar,

Wiltrud Stanszus

 
Mi. 08.11.2017-31.01.2018
Spendenaufruf für das Projekt „Insektenhotels“

Fr. 15.12.2017-17.12.2017
Historischer Weihnachtsmarkt
an der Alexanderkirche

So. 17.12.2017, 11.30 Uhr
Krabbelgottesdienst
Alexanderkirche

Mi. 13.12.2017, 16.00 Uhr
Adventsgottesdienst mit anschließendem Basar
Alexanderkirche
Mi. 13.12.2017
Elternabend: Baby isst mit, Kochen für die ganze Familie (MALIBU)
Do. 14.12.2017, 10.00 - 11.30 Uhr
Seniorenkreis - Frühstück und mehr...
Altes Amtshaus
Mi. 13.12.2017
Mittwoch
10.00 Uhr
P. Löwensen
Adventsgottesdienst mit der Wallschule
16.00 Uhr
Pn. Konukiewitz
Adventsandacht mit dem Kindergarten Sternschnuppe mit anschl. Basar im Remter
Do. 14.12.2017
Donnerstag
10.00 Uhr
Pn. Konukiewitz
Adventsandacht mit dem Kindergarten Schatzinsel
Fr. 15.12.2017
Freitag
17.00 Uhr
Pn. Konukiewitz, P. Löwe, P. Löwensen
Gottesdienst zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes
(WZ / 13.12.2017)

Gott spricht:
„Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“
(Hesekiel 36,26)

mehr

Tageslosung

Mittwoch, 13. Dezember 2017
Ich gab ihnen meine Sabbate zum Zeichen zwischen mir und ihnen.
Hesekiel 20,12

Letzte Änderung am 13.12.2017 in:
Termine     
Hier befinden Sie sich: >> Jahreslosung
© 2017 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen • Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen • Tel. 04431-2449
© 2017 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen
Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen
Tel. 04431-2449