Geistlicher Impuls


Lars Löwensen
 

Meine Augen haben ihn gesehen

Impuls zum Monatsspruch Dezember 2023

Viel braucht er nicht mehr zu Leben. Viel hat er auch nicht zum Leben. In seinem Alter spielt Besitz nicht mehr so eine große Rolle. Doch deswegen lebt er nicht unbedingt zurückgezogen. Es zieht ihn immer wieder raus. Immer wieder dorthin. Er merkt die Unruhe in der Stadt. Die jungen Männer ereifern sich. Sie lehnen die Besatzer ab. Wollen Freiheit oder das, was sie dafür halten. So mancher scheint auch bereit zu sein, für die Sache sein Leben zu geben. Dabei ist es doch ein aussichtloser Kampf. Warum werden die Menschen nie klug? Warum glauben sie immer alles mit Waffengewalt lösen zu können?
Für einen Moment bleibt er stehen, sein Blick verschwindet in der Ferne und er fragt sich: Wo soll das alles noch hinführen? Ich möchte doch einfach nur in Frieden sterben mit der Hoffnung auf Frieden für die Welt.
Schon rempelt ihn jemand an, murmelt eine Entschuldigung und geht einfach weiter. Auch er lässt sich mit dem Strom der Menschen ziehen. Als wenn seine Füße den Weg allein finden. Als wenn sein Geist wüsste, wohin er heute muss. Es geht fast wie von selbst. Er sieht die Geschäftigkeit, sieht die Händler. Diese vielen Waren aus aller Herren Länder. Es sind schöne Dinge, erfreuen für einen Moment das Herz. Aber machen sie auf Dauer glücklich? Müde schüttelt er den Kopf. Nach seiner Erfahrung nicht. Aber er verurteilt niemanden. Wenn es die Menschen für den Moment glücklich macht, sollen sie es genießen. Er weiß, dass Zufriedenheit, wirkliche Zufriedenheit aus dem Inneren kommt, aus dem Glauben an Gott.
Er zieht sich in einer Nische ein wenig vom Trubel zurück. Irgendetwas ist heute anders. Aber was? Die Eltern, die ihre Kinder zur Eile antreiben. Das sieht er viel zu oft in diesen Tagen. Die Soldaten am Eingang, die ein wenig zu lässig an die Wand gelehnt die Menschen doch aus aufmerksamen Augen beobachten – seit Jahren ein gewohntes Bild. Die vielen Fremden, die immer wieder in die Stadt kommen, weil sie sich hier etwas versprechen, das die Stadt oder die Menschen in ihr oft nicht halten können.
Dann sieht er sie kommen. Das junge Paar mit dem Kind auf dem Arm. Suchend blicken sie sich immer wieder um. Jeder aufmerksam Beobachtende sieht sofort, dass sie nicht aus der Stadt sind. Ihre schlichte Kleidung spricht eine deutliche Sprache. Aber doch ist da was. Dieser innere Frieden, der von diesem Kind ausgeht. Diese Ruhe, mit der der Vater seine kleine Familie durch die Menge lotst. Der aufrechte Gang dieser jungen Frau, der ihr eine Würde und eine Kraft verleiht, die so gar nicht zum sonstigen Erscheinungsbild passt. Und dann schießt es ihm durch den Kopf. Das ist er. Es fällt ihm wie Schuppen von den Augen. Sein Blick wird klar und dann wieder ein wenig verklärt. Ja, Gott, du hast mein Gebet erhört. Ich hätte nicht gedacht, ihn in so einfacher Gestalt zu sehen. Fast mühelos und wieder jung geworden gleitet er von seinem Beobachtungsposten mitten ins Geschehen. Er steuert auf die junge Familie zu. Wie von selbst bildet sich eine kleine freie Fläche um sie herum. Seine Augen strahlen voller Dankbarkeit und Wärme. Er nimmt wie selbstverständlich das kleine Kind auf den Arm. Er weiß, jetzt wird alles gut, auch wenn nicht gleich alles gut wird. Aber es gibt eine Perspektive. Eine Hoffnung. Sein Mund formt fast von allein die Worte: Meine Augen haben deinen Heiland gesehen. Das Heil, das du bereitet hast vor aller Augen. (Lukas 2,30-31)

Lars Löwensen
online seit: 22.11.2023
Alexanderkirche auf YouTube
Singschule Alexanderkirche

Aktuelles

 - Alexanderkirche aktuell

Krabbelgottesdienst am 10.03.2024

Krabbelgottesdienst am 10.03.2024 - Alexanderkirche aktuell

Konfirmation K25

Alles wichtigen Informationen findet Ihr hier!
Konfirmation K25 - Alexanderkirche aktuell
weiterlesen

Stellenausschreibung

Attraktive A-Kirchenmusikstelle (100%), unbefristet 
weiterlesen
Sa. 02.03.2024, 20.00 Uhr
'Chorklänge': Konzert mit Chor- und Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts
Alexanderkirche
Sa. 09.03.2024, 14.00 - 16.00 Uhr
Alex-Flohmarkt rund ums Kind
im Remter und Jugendhaus
Fr. 05.04.2024, 19.30 Uhr
Benefizkonzert mit dem Polizeiorchester Niedersachsen
Alexanderkirche
Sa. 13.04.2024, 20.00 Uhr
Liederabend: 'Schumann und die Romantik'
Alexanderkirche
Fr. 01.03.2024, 15.00 Uhr
Seniorenkreis
Remter
Sa. 02.03.2024, 20.00 Uhr
'Chorklänge': Konzert mit Chor- und Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts
Alexanderkirche
Fr. 08.03.2024, 18.30 Uhr
Alex 18:30 - der junge Gottesdienst
Alexanderkirche
Fr. 01.03.2024
Freitag
18.00 Uhr
Team Weltgebetstag
Ökum. Gottesdienst zum Weltgebetstag
in der St. Peter Kirche

So. 03.03.2024
Okuli
10.00 Uhr
P. Löwensen u. D. Kretzschmar-Strömer
K24 - Vorstellungsgottesdienst mit Abendmahl
(WZ / 24.02.2024)
(Wildeshauser Anzeiger / 24.02.2024)

Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe. 1. Korinther 16,14

mehr

Tageslosung und Lehrtext

Montag, 26. Februar 2024
Des HERRN Augen schauen alle Lande, dass er stärke, die mit ganzem Herzen bei ihm sind.
2.Chronik 16,9

Er erleuchte die Augen eures Herzens, damit ihr wisst, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid und wie überwältigend groß die Kraft ist, die sich als Wirkung seiner Macht und Stärke an uns, den Glaubenden, zeigt.
Epheser 1,18.19

Letzte Änderung: 24.02.2024
Rollstuhlsymbol: Hinweis auf eine rollstuhlgerechte Toilette in der Alexanderkirche. Hoerhilfesymbol: Hinweis auf vorhandene Induktionsschleife in der Alexanderkirche.
Hier befinden Sie sich: >> Geistlicher Impuls
© 2024 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen • Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen • Tel. 04431-2449
© 2024 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen
Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen
Tel. 04431-2449
Cookie-Einstellungen