Geistlicher Impuls


Beatrix Konukiewitz
 
 

Bleibt behütet!

Gedanken zum Sommer

„Bewahre uns Gott, behüte uns Gott, sei mit uns auf unseren Wegen.“ So lauten die ersten Zeilen eines Liedes aus unserem Gesangbuch (EG 171). Einigen von Ihnen mag es wohl bekannt sein. Dieses Lied schwingt für mich mit, wenn ich in den letzten Monaten die Worte „Bleib behütet!“ gehört habe. Sehr häufig hat der Wunsch meine Wege begleitet. So wie ich dazu das Lied im Ohr habe, sehe ich vor mir immer noch ein großes Bild, ein Poster, das gerahmt im Eingangsbereich eines Kindergartens hing. Ein kleines Kind sitzt lachend und strahlend unter einem großen, eigentlich kann ich sagen, eher riesigem Hut, mit beiden Händen an der Krempe ist es nicht ganz klar, ob der Hut festgehalten werden soll oder ob sich das Kind selbst hält. So lugt es verschmitzt vorsichtig unter dem Hut hervor. Wahrlich behütet. Mich hat der Blick auf dieses fröhliche Kind unter dem Hut jedes Mal gefreut, wenn ich in den Kindergarten kam, brachte mich zum Lächeln. Wie gut tut es doch, so behütet zu sein! Mutig genug, sogar darunter hervorzuschauen, die Hände zur Sicherheit immer noch an der Krempe, man weiß ja nie! Sicherheit ist uns natürlich wichtig, um unser Leben zu gestalten. In den letzten Monaten haben wir gelernt und erfahren, was wir tun können, um uns und andere zu schützen. In allen Bereichen unseres Lebens. Das ist nicht einfach, auf vieles müssen wir verzichten, uns anders organisieren. Wie wird es in den nächsten Monaten sein? Diese Frage bewegt. Wird es wohl mal wieder wie vor Corona? Und mutig unter dem Hut hervorlugen, geht das jetzt überhaupt? „Wann geht denn das „doofe“ Corona wieder weg?“, fragte mich ein Kind in unserem Kindergarten. Wo bleibt der Mut? Mutig finde ich es, wenn ich sehe, wie in unseren Kitas so vieles trotz aller Einschränkungen mit Umsicht und Vorsicht gelebt wird, und die Kinder spielen, lachen und neugierig sein dürfen. Es kommt mir tatsächlich beinahe so vor, wie unter dem Hut hervorzuschauen aus der Gewissheit heraus, was möglich ist. Beschützt sich etwas zuzutrauen, das ist doch herrlich! Der Wunsch „Bleibt behütet!“ schließt für mich allerdings nicht einen realistischen Blick auf mein Umfeld aus. Das Lied, das ich dazu im Ohr habe, nennt die Wüstennot, Leiden, schwere Zeiten, das Böse. Dazu kann jeder von uns aus eigener Lebenserfahrung heraus erzählen, das kennen wir zur Genüge, diese dunklen Stunden. Aber gerade dann kann ich mich festhalten an Gottes Segen wie das Kind an der Hutkrempe. Licht und Wärme leuchten in meine Dunkelheit, geben Kraft zum friedvollen Umgang miteinander. Ein Leben, das uns geschenkt ist. So kann ich den Text des Liedes in mir klingen lassen, in dem die Hoffnung und die Gewissheit, unter Gottes Segen zu leben, Mut machen, meine Wege zu gehen. Denn es heißt weiter in dem Lied „Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott, sei mit uns auf unsern Wegen. Sei Quelle und Brot in Wüstennot, sei um uns mit deinem Segen. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott, sei mit uns in allem Leiden. Voll Wärme und Licht im Angesicht, sei nahe in schweren Zeiten. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott, sei mit uns vor allem Bösen. Sei Hilfe, sei Kraft, die Frieden schafft, sei in uns, uns zu erlösen. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott, sei mit uns durch deinen Segen. Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt, sei um uns auf unsern Wegen.“

Ich wünsche für uns alle, dass wir unter Gottes Segen in unseren so ganz unterschiedlichen Lebenslagen Kraft finden, für das, was vor uns liegt. Dass wir einen liebevollen Blick spüren, der unser Herz erwärmt, und dass wir andere Menschen nicht aus den Augen verlieren.

Also kurz gesagt: „Bleibt behütet!“

Beatrix Konukiewitz
online seit: 31.08.2020

Aktuelles

Stellenausschreibung

Unsere Kindertagesstätte 'Schatzinsel' sucht Verstärktung.
weiterlesen

Keine Proben der Kirchenchöre

Die Proben der Chorgruppen müssen leider weiterhin ausfallen.
Weitere Infos erteilt Kantor Ralf Grössler.

Andacht am Kerzenbaum

Leider ist es nicht möglich, verlässlich zur Andacht einzuladen....
weiterlesen

Singschule online

weiterlesen
So. 04.10.2020
Erntedankfest
Alexanderkirche

So. 04.10.2020, 17.00 Uhr
Andacht am Kerzenbaum
Alexanderkirche (Südquerhaus)
Do. 08.10.2020, 10.00 - 11.30 Uhr
Senioren - Frühstück und mehr...
Altes Amtshaus
So. 27.09.2020
10.00 Uhr
Gottesdienst
So. 04.10.2020
10.00 Uhr
Gottesdienst
So. 11.10.2020
10.00 Uhr
Gottesdienst

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
(Markus 9,14)

mehr

Tageslosung

Montag, 21. September 2020
Ich liege gefangen und kann nicht heraus, mein Auge vergeht vor Elend. HERR, ich rufe zu dir täglich.
Psalm 88,9-10

Letzte Änderung: 20.09.2020
Hier befinden Sie sich: >> Geistlicher Impuls
© 2020 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen • Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen • Tel. 04431-2449
© 2020 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen
Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen
Tel. 04431-2449