Counter

Geistlicher Impuls


Markus Löwe
 

'Das Neue hat seinen Reiz!'

Gedanken zur Passions- und Osterzeit

Das Neue hat seinen Reiz. Und vielleicht kennen Sie diese Situation ja auch: Man hat sich mehr oder weniger lange zurückgehalten, lange hin und her überlegt, dort ein Angebot eingeholt und ein anderes dagegen gehalten, den Kontostand kritisch beäugt, noch einmal eine Alternative bei e-bay gesucht und sich dann doch entschieden: Das neue Auto kann gekauft werden. Dann ist es endlich da und löst verschiedene Hochgefühle aus. Freunde und Nachbarn machen ihre Aufwartung und es darf gefachsimpelt werden. Aber wie lange ist das neue Auto eigentlich „neu“? Zwei Monate, ein halbes Jahr oder doch nur eine Woche?

Das Neue hat seinen Reiz und wir erliegen ihm immer wieder. Ob es nun das Auto, die Küche, der Pullover oder das Handy ist, in objektiv nicht zu erfassenden Zyklen erliegen wir unseren Wünschen, damit etwas Neues, Frisches, Unverbrauchtes in unser Leben tritt oder kommen „muss“. Aber letztlich kommt durch Sachen, durch materielle Dinge nichts endgültig Neues in unser Leben. Es sind vorübergehende Hochgefühle, die schön sind, aber nicht den Sinn des Lebens ausmachen. Durch Jesus Christus ist etwas radikal Neues in diese Welt getreten. Paulus beschreibt das so: „Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. (2. Korintherbrief 5,17)

Dieses „Neue“ ist nicht zeitlich begrenzt, sondern durchbricht die ständige Wiederkehr von alt und neu und berührt damit einen Bereich menschlichen Lebens, der zu Gott führt. In der Taufe verbindet sich die unbedingte Zusage Gottes zu einem Menschen mit dem Zeichen des Wassers. Gott sagt in der Taufe zu einem einzelnen Menschen uneingeschränkt „Ja“. Unabhängig vom Kontostand, unabhängig vom Familienstand, unabhängig vom Alter gilt dieses „Ja“. In einer Welt voller Unheil und Gefährdungen steht die Taufe für die Befreiung und Erlösung aus all diesen Zusammenhängen. Es ist der Beginn eines neuen Lebens, das in die Gemeinschaft der Hoffnung führt. Der „alte“ Mensch, der seine Erlösung in materiellen Dingen suchte, ist mit Christus am Kreuz gestorben. „Seht, welch eine Liebe uns der Vater erwiesen hat, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch. (1. Johannesbrief 3,1) In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gesegnete Passions- und Osterzeit!
Markus Löwe
 
Do. 06.06.2019, 13.00 Uhr
Senioren-Tagesfahrt nach Walsrode
Walsrode
Mi. 19.06.2019-23.06.2019
'Was für ein Vertrauen'
37. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Dortmund
Dortmund

Fr. 13.09.2019, 18.30 Uhr
Alex 18:30 - der junge Gottesdienst
Alexanderkirche

Mo. 20.05.2019-24.05.2019
Seniorenfreizeit
Kloster Donndorf
Fr. 24.05.2019, 15.30 - 17.30 Uhr
Kinderkirche
im Remter
Fr. 07.06.2019, 15.00 Uhr
Seniorenkreis
Remter
So. 26.05.2019
Rogate
17.00 Uhr
Pn. Konukiewitz u. Team
G 17 - Gottesdienst mit Abendmahl
Thema: „Bittet, so wird euch gegeben...“
Do. 30.05.2019
Christi Himmelfahrt
10.30 Uhr
P. Löwensen
Ökumenischer Gottesdienst auf der Burgwiese
So. 02.06.2019
Exaudi
10.00 Uhr
P. Löwe
Gottesdienst mit Abendmahl

„Suche Frieden und jage ihm nach!“
(Psalm 34,15)

mehr

Tageslosung

Dienstag, 21. Mai 2019
In deine Hände befehle ich meinen Geist; du hast mich erlöst, HERR, du treuer Gott.
Psalm 31,6

Letzte Änderung am 21.05.2019 in:
Hier befinden Sie sich: >> Geistlicher Impuls
© 2019 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen • Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen • Tel. 04431-2449
© 2019 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen
Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen
Tel. 04431-2449