Geistlicher Impuls


Markus Löwe
 
 
Der Schock des Anfangs sitzt tief! Jesus ist tot. Alles scheint vorbei und zu Ende zu sein. Alle Hoffnungen, die sich so viele Menschen gemacht hatten, … zu Ende! Aus und vorbei! Die Zäsur in einem Leben. Das Herz voller Trauer. Wie sollen die Menschen dies nur verarbeiten und bewältigen? Sie bitten: „Sei da, sei uns nahe Gott“ (Kommt atmet auf, Liederheft für die Gemeinde, 074). Gerade jetzt. Jede und jeder muss ihren und seinen Weg finden. So vieles an Gefühlen trifft im Trauma des Anfangs zusammen. Das Sehnen verbindet sie. Ein Sehnen, Gott nahe zu sein. Sie sind niedergeschlagen, dünnhäutig. Manchmal braucht es nur ein falsches Wort und jemand verliert die Fassung. Wieder andere ziehen sich komplett zurück, antworten auf nichts, auf keinen Kontaktversuch. Andere stürzen sich ins Nachtleben und verarbeiten so den Schmerz im Rausch, im Alkohol und anderen Rauschmitteln. Wieder andere tun das, was die Tradition vorschreibt. Frauen gehen am dritten Tag zum Grab bzw. zur Grabeshöhle und wollen den Verstorbenen, den Leichnam salben, mit Öl einreiben. Verarbeitung durch das handwerkliche Ritual, durch das, was jetzt die Tradition sagt und vorschreibt, was frau und man so tut, wenn ein Mensch gestorben ist. Dieses Trauma sitzt tief. In jeder christlichen Kirche finden wir ein Zeichen, ein Symbol, was an dieses Trauma erinnert und zugleich aus dem Ende einen Anfang gemacht hat. Das Symbol erinnert an die Verarbeitung, die Deutung und den Neuanfang. Es ist zu dem Zeichen für uns Christinnen und Christen geworden: Das Kreuz!



In unserer Alexanderkirche prägt es den ganzen vorderen Teil unserer Kirche. Wenn ich die Alexanderkirche betrete, kann der erste Blick zum großen, sogenannten Triumphkreuz geleitet werden. Schon das Wort Triumph ist eine Deutung des Traumas und seiner Überwindung. Es ist ein Trauma des Anfangs, nicht des Endes! Jesus triumphiert über den Tod und über die Vergänglichkeit unseres Lebens, sagt diese Deutung. Auf dem Hochaltar ein weiteres Kreuz mit betenden Engeln an beiden Seiten. Wenn ich den Mann „in rot“ im Kirchenfenster wahrnehme, kann ich in seinem Hintergrund noch einmal das Triumphkreuz in Glas sehen. So sicher wie das Amen in einem Gottesdienst zu hören ist, so sicher finde ich ein Kreuz in einer christlichen Kirche. Verbunden mit Worten, die das Geschehen am Kreuz, den Tod und unsere Vergänglichkeit deuten. Z. B. aus Psalm 27,7 „Herr, höre meine Stimme, wenn ich rufe, sei mir gnädig und antworte mir.“ Das Trauma des Anfangs sitzt tief und braucht Deutungen, braucht die wundersame, befremdliche und begeisternde Erfahrung, dass das scheinbare Ende nicht das Ende ist. Die Überwindung des Traumas wird zum Neuanfang. Jesus lebt und will auch für uns Leben. Hier auf dieser Erde und in seiner Ewigkeit. Amen!

Markus Löwe
online seit: 28.05.2024
Alexanderkirche auf YouTube
Singschule Alexanderkirche

Aktuelles

Kinderferienwoche 2024

Kinderferienwoche 2024 - Alexanderkirche aktuell
weiterlesen

Infos zum Jakobsbrunnen

Infos zum Jakobsbrunnen - Alexanderkirche aktuell
weiterlesen
Mo. 24.06.2024-27.06.2024
Die Kinderferienwoche 2024
Remter

Die Kinderferienwoche 2024

Sa. 13.07.2024, 16.30 Uhr
Abendliche Pilgertour auf dem Jakobsweg
Harpstedt - Wildeshausen
Fr. 21.06.2024, 15.00 Uhr
Seniorenkreis
Remter
Mo. 24.06.2024-27.06.2024
Die Kinderferienwoche 2024
Remter
So. 07.07.2024, 17.00 Uhr
Andacht am Kerzenbaum
Alexanderkirche (Südquerhaus)

Do. 20.06.2024
Donnerstag
18.00 Uhr
P. Löwensen
Abi-Gottesdienst 2024
Sa. 22.06.2024
Samstag
09.00 Uhr
P. Löwensen, P. Löwe
Ökumenische Andacht zum Niedersachsentag
So. 23.06.2024
4. So nach Trinitatis
10.00 Uhr
P. Löwe
Gottesdienst
(WZ / 04.06.2024)

Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe. 1. Korinther 16,14

mehr

Tageslosung und Lehrtext

Montag, 17. Juni 2024
Singet dem HERRN ein neues Lied, denn er tut Wunder.
Psalm 98,1

Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade.
Johannes 1,16

Letzte Änderung: 04.06.2024
Rollstuhlsymbol: Hinweis auf eine rollstuhlgerechte Toilette in der Alexanderkirche. Hoerhilfesymbol: Hinweis auf vorhandene Induktionsschleife in der Alexanderkirche.
Hier befinden Sie sich: >> Geistlicher Impuls
© 2024 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen • Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen • Tel. 04431-2449
© 2024 • Ev. Luth. Kirchengemeinde Wildeshausen
Sägekuhle 7 • 27793 Wildeshausen
Tel. 04431-2449
Cookie-Einstellungen